Kann man dauerhaft abnehmen ohne sich anzunehmen?

Kann man dauerhaft abnehmen ohne sich anzunehmen?

Ich würde definitiv sagen: Nein.

Ich war das allerbeste Beispiel dafür. Während ich mir aus heftigem Liebeskummer eine veritable Fettschicht angefuttert habe, hat mein Verstand konsequent geleugnet, dass DIESER Körper zu mir gehört. Das konnte und durfte nicht sein! Heute weiß ich, dass ich mich abgespalten habe. So hat es sich auch tatsächlich angefühlt.

Karin, das bist nicht du, das gehört nicht zu dir. Das geht irgendwie vorbei, das kann gar nicht sein, das muss eine Täuschung sein. Meine Güte war das anstrengend. Ich lief in einem Körper herum, der scheinbar gar nicht meiner war, nicht meiner sein DURFTE. Sonst hätte ich es wahrscheinlich gar nicht mehr hinbekommen, mein normales Leben mit Studium und nebenbei Job in der Werbeagentur so weiterzuführen. Nach außen hin meistens Fröhlichkeit zur Schau tragend und vermeintlich alles unter Kontrolle. Im Innern eine wilde Mischung aus Scham und Verzweiflung und Ohnmacht und Traurigkeit.

Aber: Wie soll man etwas verändern, was man gar nicht als zu einem selbst gehörend ansieht? Wenn du mit dem Fuß auf dem Gartenschlauch stehst und meinst, das sei gar nicht dein Fuß, dann wirst du ihn auch nicht anheben – und folglich kommt auch kein Wasser aus dem Schlauch. Um es mal mit einem einfachen Bild zu beschreiben.

Du bist okay, so wie du bist.

Sich so, wie man gerade ist, anzunehmen, erfordert Kraft. Und Mut. Da ist dieser Impuls, sich vor sich selbst zu verstecken oder am liebsten wegzurennen, weil man glaubt, das nicht aushalten zu können. Frage dich an dieser Stelle: Wie soll sich jemals etwas ändern, wenn ich nicht hinschauen mag?

Die Entscheidung, dich genau so anzunehmen, wie du gerade bist, ist ein gigantischer erster Schritt in Richtung Selbstliebe und Glücklichsein.

Wahrscheinlich hast du bis jetzt geglaubt, irgendwas an dir sei falsch oder kaputt und müsste korrigiert oder repariert werden. Lass dir gesagt sein: Du bist kein fehlerhaftes Modell, du bist vollkommen okay. Und es ist auch okay, dass du vielleicht einige Zeit und die richtigen Impulse benötigst, um dir diesen neuen Gedanken auch wirklich zu glauben.

Wie Heilung geschieht.

Es reicht nicht, wenn jemand anders zu dir sagt, dass du in Ordnung bist. Oder schön. Dass du liebenswert bist und gut genug. Du selber musst es auch glauben können und sozusagen in jeder Faser deines Körpers spüren. Es darf zu deiner eigenen Überzeugung werden, zu deiner eigenen Wahrheit. Erst dann, wenn du dich selber annimmst, genauso, wie du JETZT bist, kannst du in Kontakt kommen mit deiner inneren Welt, deinen Gefühlen und Bedürfnissen. Wenn du es dir selber wert bist, dich mit allem, was da ist, bewusst anzunehmen und dir mit Liebe zu begegnen, kann Heilung passieren, Entspannung eintreten und dein Körper wird bereit sein, Gewicht loszulassen – mit Leichtigkeit.

Im Moment des Hinschauens und Annehmens beginnt wirkliche Freiheit.

No Comments

Post A Comment